SPD Kalbach-Riedberg begrüßt Kinder und Eltern zum Start in ein herausforderndes Schuljahr

Zum Start in ein besonderes Schuljahr hat die SPD Kalbach-Riedberg allen Schülerinnen und Schülern viel Erfolg, vor allem aber Gesundheit gewünscht. „Im Zeichen der Corona-Pandemie beginnt ein Schuljahr, das alle Beteiligten vor außergewöhnliche Bedingungen stellt. Die meisten Schülerinnen und Schüler freuen sich darauf, wieder wie gewohnt zu lernen und ihre Freundinnen und Freunde zu sehen – aber die Herausforderungen für die Schulen sind riesengroß“, sagte Susanne Kassold von der SPD Kalbach-Riedberg. Auch wenn in den hessischen Schulen die Corona-Regeln weitgehend gelockert worden seien, werde der Unterricht nicht mehr so sein wie vor dem Beginn der Pandemie, so Susanne Kassold.

Sie betonte weiter, dass die Gesundheit der Kinder und Jugendlichen sowie der Lehrkräfte und aller Schulangehörigen oberste Priorität haben müsse. „Gerade das Abstandhalten und das Tragen von Mund-Nasen-Masken hat erheblich dazu beigetragen, dass wir hier bisher relativ gut durch die Krise gekommen sind. Nun gibt es eine Entscheidung der Landesregierung, dass dies bis auf die Klassenräume auch für die Schüler*innen und Lehrkräfte gelten soll.

Viele Schülerinnen und Schüler wurden während der ersten Hochphase der Corona-Pandemie vom Unterricht über das Internet ausgeschlossen, weil sich ihre Eltern keine Laptops oder Tablets leisten können und weil es noch immer zu viele Wohnungen und sogar Schulen gibt, die nicht an das Breitbandnetz angeschlossen sind. Leider gibt es keine Anzeichen dafür, dass sich das in nächster Zeit flächendeckend ändert. Chancenungleichheit hat unter CDU und Grünen in Hessen zugenommen. Unser Ziel ist es hingegen, mehr Chancengleichheit zu schaffen. Sei es durch eine bessere digitale Ausstattung, echte Ganztagsschulen, Schulsozialarbeit und individuelle Förderung sowie, was eigentlich selbstverständlich sein sollte, ausreichend Lehrerinnen und Lehrer.“

 

Der Schulstart-Stand der SPD Kalbach-Riedberg ist am Samstag, den 15.08.2020, von 10-12 Uhr, auf dem Riedbergplatz 1/Nähe Wochenmarkt zu finden.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.